URL: www.seniorenheim-burgkirchen.de/aktuelles/presse/corona-ausbruch-in-der-senioren-und-pflegeeinrichtung-st.-rupert-in-burgkirchen-d654cf48-c01a-4f48-b
Stand: 30.11.2016

Pressemitteilung

Corona-Ausbruch in der Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Rupert in Burgkirchen

29 positiv getestete Mitarbeitende sind in Quarantäne. 21 Bewohner/-innen sind ebenfalls infiziert, teilt die Caritas Abteilungsleiterin Altenhilfe, Heidi Brem mit. Zwei Todesfälle muss die Caritas beklagen. Die hochbetagten Palliativ-Patienten sind mit Corona verstorben. Den Angehörigen und Familien gilt in dieser Situation die besondere Anteilnahme der Caritas.

In der gegebenen Situation sorgen die Mitarbeitenden von St. Rupert mit der Leiterin, Christine Kaiser, mit höchstem Einsatz und Flexibilität dafür, die Versorgung und Pflege der Bewohner/-innen zu sichern. Die Maßnahmen und Anweisungen des Gesundheitsamtes und des bayerischen Landesamtes für Gesundheit werden umgesetzt. In der Senioren- und Pflegeeinrichtung des Passauer Diözesan-Caritasverbandes gilt derzeit ein Besuchsverbot.

Um Pflege und Betreuung aufrechtzuerhalten hat die Einrichtungsleiterin, Christine Kaiser, Personal umgeschichtet und neue Mitarbeitende über den Pflegepool eingestellt. Dazu helfen acht Bundeswehrsoldaten seit Dienstag in Küche, Wäscherei und Haustechnik aus und entlasten die Pflegekräfte. Daneben hat die Leiterin bei weiteren Caritas-Senioreneinrichtungen und über das Landratsamt bei Hilfsorganisationen um personelle Unterstützung gebeten. Diese Maßnahmen greifen bereits.

Die Impfquote in der Caritas St. Rupert Einrichtung liegt sowohl bei Bewohner/-innen als auch Mitarbeitenden bei 90 Prozent und leicht darüber. Bislang sind mindestens drei Corona-positive Personen mit der Omikron-Variante erkrankt; weitere Laborwerte befinden sich noch in der Auswertung.

Für alle Personen der Einrichtung gilt ein täglicher Schnelltest, zudem standen am 6. Januar und 11. Januar PCR-Reihen-Testungen an. Von den Infizierten befindet sich derzeit ein Bewohner in klinischer Behandlung. Insgesamt werden in St. Rupert aktuell 98 Senioren/-innen von etwa 64 Mitarbeitenden versorgt.

Copyright: © caritas  2022